Skip to main content

Herzstolpern was hilft dagegen

Was hilft gegen Herzstolpern

Herzstolpern, viele kennen das Problem sicherlich auch. Ich habe starkes bis sehr starkes Herzstolpern – oft tagelang immer wieder 10 – 15 Extrasystolen/Minute. Angefangen hat das ganze vor ca. 25 Jahren, ich bin heute über 50 und habe alle nötigen Untersuchungen hinter mir, das Herz ist gesund! Da macht dann auch kein Arzt wirklich weiter, was ja auch richtig ist. Ein guter Arzt macht mich dann nicht zum Patienten, obwohl ich schon von Ärzten gehört habe, die dann Betablocker verschreiben, nur wegen dem Herzstolpern. Dabei sollte man vorsichtig sein und abwähgen, ob diese Belastung für den Körper überhaupt nötig und richtig ist. Besser sollte man eine zweite Meinung einholen.

Suche über Herzstolpern im Internet

Seit es Internet gibt habe ich immer Hilfe gesucht und alles mögliche ausprobiert, ohne Erfolg. Mittlerweile 2 mal bei einem Kardiologen, inkl. 24 Stunden EKG, Belastungs EKG, Ultraschall etc., mit dem Ergebnis “Medizinisch alles OK” – Richtigerweise stand auch im Befund “keine weitere Behandlung erforderlich”

Trotzdem immer wieder Nächte in denen ich vor Stolperern nicht schlafen konnte, obwohl ich mich eigentlich damit abgefunden habe, nervt das natürlich extrem.
Nun passierte folgendes: Meine Hausärztin hat mich vor Monaten wg. einer leichten Magenschleimhautentzündung mit Ultraschall untersucht und gesagt, das im Oberbauch sehr viel Luft ist und sie darum nicht viel erkennen kann.

Luft im Bauch kann das ganze unterstützen

Vor ein paar Wochen war ich bei eine Vorsorgeuntersuchung, auch mit Ultraschall und wieder die Aussage: “Sie haben sehr viel Luft im Oberbauch” …..dann fing ich an nachzudenken, das ich schon mal gehört habe, das so was aufs Zwergfell drücken kann und das dann auf Herz geht und Herzstolpern bewirken kann. Auf anraten meines Arztes, habe ich mir in der Apotheke etwas empfehlen lassen wegen der “Luft im Oberbauch”, und zwar “LEFAX Extra
Ich habe dann am ersten Tag 4 Kautabletten genommen und dann noch 2 Tage je 3 Stck.
Das ist nun 4 Wochen her und seit der “ERSTEN” Kautablette, habe ich kein Herzstolpern mehr. Ich bin in einem Zustand, den ich seit Jahren nicht mehr kenne. Den ganzen Tag ein gleichmäßger Herzrythmus, kein stolpern mehr, nichts. Nachts ein ruhiges einschlafen ohne Stolperer, es ist alles weg, seit Wochen.

Gibt es dafür eine logische medizinische Erklärung?

Laut meiner Hausärztin ist das eine von vielen Möglichkeiten, warum Herzstolpern entstehen kann. Aber schon logisch und von vielen nicht berücksichtigt. Ein weiteres Mittel, das mir eigentlich immer geholfen hat bei innerer Unruhe oder eben diesem extrem nervigen Herzstolpern ist Klosterfrau Melissengeist und Nachts natürlich auch Baldrian, was eigentlich alles zur Ruhe kommen lässt